Der Boxclub Lippstadt 2008

Eine der ältesten und vielseitigsten Sportarten fand bei Teutonia im Jubiläumsjahr 2008 ihre Wiederbelebung. Fitness, Stress- und Aggressionsabbau ausgeübt im Rahmen der Fairness und nach klaren Regeln führt zur Ausgeglichenheit, körperlichen Wohlbefinden und stärkt das Selbstbewusstsein. 

Kinder sind unsere Zukunft

Ihre Integration und das Erleben einer positiven sportlichen Gemeinschaft prägt ihre Persönlichkeit und bestimmt nachhaltig das weitere Leben. 

Unser Ziel ist es ein breites Publikum für den Amateurboxsport zu begeistern und neben ambitionierten Wettkämpfern auch Freizeitsportler zu gewinnen.

Nachrichten

31.05.2018

Altstadtlauf Lippstadt

18.05.2018

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit vielen Kämpferinnen und Kämpfern beim Altstadtlauf in Lippstadt.

Sowohl die 5, als auch die 10-km Runde wurde mit hervorragenden Zeiten geschafft!

Wir sind stolz auf euch!!!

 

Euer Box-Team

12.05.2018

Tag der offenen Tür

Am 03.06.2018

Am 03.06.2018 laden wir ab 11 Uhr herzlichst zum Tag der offenen Tür in unserer Boxhalle ein. Neben der Möglichkeit selber den Boxsport auszuprobieren, möchten wir ab 15 Uhr ein Sparring mit Faustkämpfern aus befreundeten Boxvereinen veranstalten. Auch wer nicht unbedingt aktiv werden möchte, kommt bei uns auf seine Kosten. Neben einem vielfältigen Angebot an Getränken und Speisen, natürlich zu sportlich fairen Preisen, gibt es die Möglichkeit sich über den Verein LSTeutonia 08 und seine verschiedensten Abteilungen zu informieren, oder sich in einer geselligen Runde auszutauschen.

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und auf einen schönen Tag mit Ihnen/ Euch

 

Der Vorstand

24.10.2017

Boxabend in Witten

Erich Schöppner Gedächtnisturnier

Am Erich Schöppner Gedächtnisturnier in Witten nahmen dieses Wochenende auch die Faustkämpfer von Teutonia 08 teil. Von acht gemeldeten Athleten bekamen leider nur zwei Teutonen einen Kampf. Während Gabriel Udovicic (3.v.l.) seinen dritten Kampf bestritt, hatte Eltaf Parwani (4.v.l.) seinen ersten Kampf und konnte so schon mal die Bühnenluft einer Boxveranstaltung schnuppern. Zum Ausruhen bleibt den beiden Boxern keine Zeit, da bereits am Folgetag das Training und die Vorbereitungen für den nächsten Kampf anstehen.